Serien allgemein

Benutzeravatar
Viskey
Companion
Companion
Beiträge:83
Registriert:Mo Jan 22, 2018 7:00 pm
Re: Serien allgemein

Beitrag von Viskey » Mo Apr 02, 2018 10:29 am

iZombie ist bei mir auf schwerem Stand, seit sie "Artus" gekillt haben. Ich hab's bis jetzt nicht geschafft, das sehr viel weiterzuschauen.
Agent Carter season2 konnte für mich leider nicht mit der ersten Staffel mithalten, immer noch gut, aber zT kam es mir etwas gezwungen vor.

Und bei Handmaid's Tale bin ich immer noch bei dem Film mit Robert Duvall verhaftet. Insofern finde ich die Serie etwas langatmig. Es sind ein paar schöne Details drin, die im Film nicht vorkommen, aber trotzdem. Buch kenn ich leider nicht, obwohl ich das seit Jahren schon mal lesen wollte.

Yeti
Time-Traveller
Time-Traveller
Beiträge:110
Registriert:So Jan 21, 2018 2:12 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Yeti » Mo Apr 02, 2018 4:40 pm

iZombie ist bei mir auf schwerem Stand, seit sie "Artus" gekillt haben. Ich hab's bis jetzt nicht geschafft, das sehr viel weiterzuschauen.
Wie es scheint, machen sie weiter wie bisher und der Zombie-Plot läuft nebenher. Damit kann ich leben.

Benutzeravatar
Viskey
Companion
Companion
Beiträge:83
Registriert:Mo Jan 22, 2018 7:00 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Viskey » Mo Apr 09, 2018 9:00 pm

Okay, Riverdale ist tot für mich. Und zwar deswegen:

A wird Zeuge eines Verbrechens, erzählt es B.
B: Wieso hast du nicht die Polizei gerufen?
A: Naja ... halt weil.
B: Du hättest die Polizei rufen sollen.
A: Ja, eh, nur ... halt.
B: Es ist noch nicht zu spät, wir können immer noch die Polizei holen.
A: Ja, aber nein. Hilf mir lieber, die Beweise zu vernichten, damit der Täter ungehindert das nächste Verbrechen begehen kann.
B: Na gut.


Ernsthaft. Das ist inzwischen das Konzept der Serie. Und in der nächsten Folge kommt dann genau dieses Verbrechen wieder hoch und beißt alle in den Arsch. Mehr vertuschen, mehr blödsinniges Verhalten, noch ein Verbrechen, da capo.

Das ist mir zu blöd.
Da doch lieber Wynonna Earp. Das macht wenigstens keinen Hehl daraus, dass es Edeltrash ist. :)

Yeti
Time-Traveller
Time-Traveller
Beiträge:110
Registriert:So Jan 21, 2018 2:12 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Yeti » Di Apr 10, 2018 7:40 am

Hab die letzten drei Folgen noch nicht geschaut. Aber ich glaube, sie kämpfen gerade ein bisschen mit den Einschaltquoten. Wäre an der Zeit aufzuwachen und das Konzept wieder zu ändern, oder es eben ganz sein zu lassen.

Hab gestern erstmal Super Fun Night fertig geschaut und fand es etwas ärgerlich, dass sie am Ende den Falschen nimmt.

Benutzeravatar
Viskey
Companion
Companion
Beiträge:83
Registriert:Mo Jan 22, 2018 7:00 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Viskey » Di Apr 10, 2018 4:14 pm

Super Fun Night? -- <google> -- Ah, Sitcom. Sitcoms schau ich nicht. :tongue:

Yeti
Time-Traveller
Time-Traveller
Beiträge:110
Registriert:So Jan 21, 2018 2:12 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Yeti » Di Apr 24, 2018 7:37 pm

Ich schaue gerade Agent Carter 2, bin aber noch nicht ganz durch.
Ich finde es bis jetzt eigentlich wieder ganz gut, von der Handlung und den Nebenfiguren her. Das einzige, das mir nicht mehr gefällt, ist Agent Carter. Sie hat irgendwie völlig ihren Pep und ihre Ausstrahlung verloren. Die anderen Figuren stehlen ihr die Show.
Ich warte mal ab, wie es sich weiterentwickelt, sehe aber derzeit eher schwarz für eine 3. Staffel.

Benutzeravatar
Viskey
Companion
Companion
Beiträge:83
Registriert:Mo Jan 22, 2018 7:00 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Viskey » Mi Apr 25, 2018 6:52 pm

Yeti hat geschrieben:
Di Apr 24, 2018 7:37 pm
Das einzige, das mir nicht mehr gefällt, ist Agent Carter. Sie hat irgendwie völlig ihren Pep und ihre Ausstrahlung verloren.
Genau das. Sie eiert irgendwie so fremdgesteuert durch die Ereignisse und hat kein eigenes Ziel vor Augen.

Ich glaub nicht, dass es davon eine 3. Staffel gibt.

Yeti
Time-Traveller
Time-Traveller
Beiträge:110
Registriert:So Jan 21, 2018 2:12 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Yeti » Fr Apr 27, 2018 2:50 pm

Ich habe jetzt die letzte Folge gesehen und vermute mal, dass sie die Hoffnung hatten, dass es weitergeht, weil sie sich Türchen offen gehalten bzw welche aufgemacht haben.
Ich habe allerdings gehört, dass es wohl keine 3. Staffel mehr geben soll.
Schade eigentlich, ich mochte Jarvis und aus Rose und Dr Samberly hätte man noch mehr rausholen können. Aber Agent Carter hätte man dafür wieder aufmöbeln müssen.

Benutzeravatar
Andromeda
Site Admin
Site Admin
Beiträge:89
Registriert:Sa Jan 20, 2018 7:26 pm
Wohnort:Glasgow

Re: Serien allgemein

Beitrag von Andromeda » Sa Apr 28, 2018 9:22 pm

Viskey hat geschrieben:
Mo Apr 02, 2018 10:29 am

Und bei Handmaid's Tale bin ich immer noch bei dem Film mit Robert Duvall verhaftet. Insofern finde ich die Serie etwas langatmig. Es sind ein paar schöne Details drin, die im Film nicht vorkommen, aber trotzdem. Buch kenn ich leider nicht, obwohl ich das seit Jahren schon mal lesen wollte.
Hab ganz vergessen zu antworten, aber besser spät als nie ;)

Den Film hab ich nich gesehen - finds aber bei Serien generell gut dass alles etwas länger dauert, ich kann mit Filmen auch allgemein eher nicht soviel anfangen, weil alles mehr komprimiert ist.
Hab das Buch auf Englisch gelesen, keine Ahnung wies auf Deutsch ist - fands aber gut, ist mal wieder ein anderer Stil. Fand alles in allem ist die Serie schon relativ nah am Buch geblieben, auch wenns ein paar deutliche Unterschiede gibt wie zb. die Frau von dem Typen (Ich hab ein Hirn wie ein Sieb... Bei dem im Haus das halt hauptsächlich spielt), die ganz anders beschrieben ist wie in der Serie dargestellt. Aber es gibt keine krassen, störenden Abweichungen für mich.

Hat jemand das neue Star Trek auf Netflix gesehen? Habs letztes wochenende endlich zuende geschaut, und ich bin doch etwas gespalten. Man hat halt alles in einen Topf geworfen was früher gut funktioniert hat, Tribble, Mudd, parallele Universen, und ja es ist unterhaltsam und ja, es war toll den Tribble im Büro vom Captain zu sehen, und ja, der Auftritt von Mudd war auch toll, aber es war halt schon alles etwas viel und ging fast in richtung Anbiedern bei alten Trekkies.
Die Klingonen find ich furchtbar - mußte nachdem ich ne Pause gemacht hab erstmal überlegen was zur Hölle das jetzt für ne Spezies war als ich weitergeschaut hab, bis sie dann Klingonisch gesprochen haben und es mir wieder einfiel. Sehen aus wie Fische imo, wie aus ner Geschichte von H.P. Lovecraft entsprungen. Und Klingonen ohne Haare? Geht gar nicht.
Sonst fand ichs ganz gut, gab ein paar gute Wendungen, ich mag die Charaktere und als SciFi Serie unterhaltsam, aber irgendwie dann doch nicht Star Trek.
(Was mich aber wirklich aufregt: War der Kameramann permament besoffen? Vor allem auf der Brücke ist die Kamera permanent schief, versteh gar nicht was das soll :nene: Soll das besonders dynamisch wirken?)
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon

Benutzeravatar
Ducky
Moderator
Moderator
Beiträge:32
Registriert:Mo Jan 22, 2018 12:32 pm

Re: Serien allgemein

Beitrag von Ducky » Di Mai 01, 2018 11:26 am

Viskey hat geschrieben:
Mi Apr 25, 2018 6:52 pm
Yeti hat geschrieben:
Di Apr 24, 2018 7:37 pm
Das einzige, das mir nicht mehr gefällt, ist Agent Carter. Sie hat irgendwie völlig ihren Pep und ihre Ausstrahlung verloren.
Genau das. Sie eiert irgendwie so fremdgesteuert durch die Ereignisse und hat kein eigenes Ziel vor Augen.

Ich glaub nicht, dass es davon eine 3. Staffel gibt.
Von "Agent Carter" git es nur zwei Staffeln, die Serie wurde bereits 2016 eingestellt (was mir damals sehr leid tat, ich fand die Seie klasse, für mich die bste Marvel-Serie)
Bild

Antworten